Brandstattsporn Angeln Fischen Brandstatt Sporn Eferdinger Fischerinnung Donau Tourismusverband Pupping Der Brandstattsporn verläuft parallel zur Donau und liegt zwischen Eferding und Aschach. Der Sporn kann von der Grenztafel (im oberen Drittel des Sporns) bis zur Mündung in die Aschach befischt werden. Er wird durch einen Damm künstlich aufgestaut und hat eine Wassertiefe bis 1,50 m. Die Länge beträgt ca. 600 m. Das Gewässer ist ca. 30 m breit und verjüngt sich flussaufwärts zunehmend. Vor dem Bau des Kraftwerkes Ottensheim-Wilhering (Inbetriebnahme 1974) mündete hier die Aschach in die Donau. Der Brandstattsporn wird von Grundwasser gespeist. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, Wasser von der Donau zufließen zu lassen (Stauklappe im Donaudamm). Das Gewässer ist donauseitig durchgehend problemlos befischbar. Das gegenüberliegende Ufer ist teils dicht bewachsen. Überhängende Bäume und versunkene Äste bieten den Fischen ausreichend Laichplätze. Vor dem Landgasthaus Dieplinger stehen genügend Parkplätze zur Verfügung. Im Brandstattsporn ist neben dem Hauptfisch Karpfen eine ganze Palette von Weißfischarten vorhanden. Besonders interessant sind Brachsen, die an Sonnentagen in grösseren Schwärmen zu beobachten sind. Karausche, Güster, Giebel, Rotauge, Rotfeder oder Aitel gehen gelegentlich genauso an den Haken wie Blaunase oder Nase, die vereinzelt von der Aschach aufsteigen. Bei den Raubfischen sind besonders Zander zu erwähnen, die jedes Jahr besetzt werden. Hechte haben ihre Standplätze vorwiegend am Westufer. Neben dem Brandstattsporn liegt das Landgasthaus Dieplinger, dort erhält man die Angelizenz. Dieser nur wenige Schritte vom Brandstattsporn entfernte Betrieb bietet eine ausgezeichnete gutbürgerliche Küche und lädt in einer Angelpause zur Labung im Haus oder im schattigen Gastgarten ein. Die Besitzerfamilie Langmayr hat ein Pauschalangebot für anspruchsvolle Sportfischer. So kostet ein Tag im Komfort-Gästehaus inklusive Halbpension mit 3-Gang Wahlmenü und Fischerkarte nur € 65,--. Auch für Familien-Kurzurlaub zu emfehlen, nur etwa 5 Gehminuten enfernt liegt der Brandstätter Badesee. Aktuell: Kurse OÖ Fischerprüfung (2-tägige Unterweisung) im Gasthaus Dieplinger. Voranmeldung erforderlich - Tel. 07272/2324. Kurs 1: 30. Juni + 07 Juli 2007 Kurs 2: 17. + 24. Oktober 2007

Brandstattsporn

Brandstattsporn 

 

Der Brandstattsporn verläuft parallel  zur Donau und liegt zwischen Eferding und Aschach. Der Sporn kann von der Grenztafel (im oberen Drittel des Sporns) bis zur Mündung in die Aschach befischt werden. Er wird durch einen Damm künstlich aufgestaut und hat eine Wassertiefe bis 1,50 m. Die Länge beträgt ca. 600 m. Das Gewässer ist  bis zu 30 m breit und verjüngt sich flussaufwärts zunehmend.
Vor dem Bau des Kraftwerkes Ottensheim-Wilhering (Inbetriebnahme 1974) mündete hier die Aschach in die Donau. Der Brandstattsporn wird von Grundwasser gespeist. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, Wasser von der Donau zufließen zu lassen (Stauklappe im Donaudamm).
Das Gewässer ist donauseitig durchgehend problemlos befischbar. Das gegenüberliegende Ufer ist teils dicht bewachsen. Überhängende Bäume und versunkene Äste bieten den Fischen ausreichend Laichplätze.
Vor dem Landgasthaus Dieplinger stehen genügend Parkplätze zur Verfügung.

 

Brandstattsporn 

 

Im Brandstattsporn ist neben dem Hauptfisch Karpfen eine ganze Palette von Weißfischarten vorhanden. Besonders interessant sind Brachsen, die an Sonnentagen in grösseren Schwärmen zu beobachten sind. Karausche, Güster, Giebel, Rotauge, Rotfeder oder Aitel sind genauso möglich wie Blaunase oder Nase, die vereinzelt von der Aschach aufsteigen.
Bei den Raubfischen sind besonders Zander zu erwähnen, die jedes Jahr besetzt werden. Hechte haben ihre Standplätze vorwiegend am Westufer. 

Neben dem Brandstattsporn liegt das 
Landgasthaus Dieplinger, dort erhält man die Angelizenz. Dieser nur wenige Schritte vom Brandstattsporn entfernte Betrieb bietet eine ausgezeichnete gutbürgerliche Küche und lädt in einer Angelpause zur Labung im Haus oder im schattigen Gastgarten ein.
Die Besitzerfamilie Langmayr hat ein Pauschalangebot für anspruchsvolle Sportfischer. So kostet ein Tag im Komfort-Gästehaus inklusive Halbpension mit 3-Gang Wahlmenü und Fischerkarte nur
65,--. Auch für Familien-Kurzurlaub zu emfehlen, nur etwa 5 Gehminuten enfernt liegt der Brandstätter Badesee. 
Aktuell: Kurse OÖ Fischerprüfung (2-tägige Unterweisung) im Gasthaus Dieplinger. Voranmeldung  erforderlich - Tel. 07272/2324.
Kurs 1:  30. Juni + 07 Juli 2007  Kurs 2:  17. + 24. Oktober 2007 

 

Brandstattsporn 

Brandstatt Sporn 

 

Wehr Brandstattsporn 

 

Lizenzen erhältlich im Landgasthaus Dieplinger, Familie Langmayr,
4070 Pupping, Brandstatt 4, Tel. 07272/2324
landgasthof.dieplinger@eun et.at
 

Brandstattsporn 

 

 Zurück

© Copyright  Texte und  Fotos
Anglerinfo.at